Der Heuschreckenschwarm kommt!

Ein erster Blick auf die Uthuk Y’llan Armee

Es ist ein gebrochenes Land aus Steinen und Knochen, aus vergiftetem Staub und erstickendem Rauch. In den dunklen Landen von Ru wächst nichts außer dem Bösen und nichts haust dort außer dem Tod.

Vor langer Zeit verwüsteten die Uthuk Y’llan das Land wie Heuschrecken, alles auf ihrem Weg verzehrend und nichts als Zerstörung hinter sich zurücklassend. Nachdem die Horde am Ende der ersten Finsternis besiegt wurde, verschwanden die Uthuk, die Erinnerung an sie verblasste und wurde zur Legende. Aber die dunklen Lande von Ru rühren sich und dämonische Kriegsbanden verlassen die Schwarze Zitadelle um erneut Chaos und Zerstörung zu verbreiten.

Wir stellen euch heute die Uthuk Y’llan für das Runewars: Miniaturenspiel vor. Stellt Schlachtreihen voll verzerrter Kreaturen der Uthuk Y’llan zusammen während ihr danach dürstet, Terrinoth in die Knie zu zwingen.

Uthuk Berserker

Kein Stamm der Uthuk Y’llan ist schwach, wenn er das schreckliche Leben in den dunklen Landen überstanden hat, aber nur die wirklich mächtigen können in den vorderen Schlachtreihen einer Kriegsbande von Berserkern überleben. Diese furchtlosen Angreifer stellen die Infantrie des Heuschreckenschwarms. Sie sind für den unmenschlichen Schrei berüchtigt, den sie auf den Feind loslassen wenn sie voller Wahnsinn in die Schlacht stürzen und der Panik in den Herzen ihrer Feinde sät. Jeder Krieger, der diesen Schrei hört, weiß, dass sein Gegner die Verkörperung des Bösen ist. Und obwohl die Uthuk Y’llan den Menschen ähnlich sehen, haben sie doch nicht das geringste Mitleid und lassen keine Gnade walten.

In der Schlacht werden die Berserker durch die Hexen des Blutzirkels in Raserei gepeitscht. Dieser mächtige und umfassende Wahnsinn bringt eine unerschütterliche Natur mit sich, die die Berserker sehr resistent gegen Furchteffekte macht. Die Gedankenkontrolle des Blutzirkels bringt die Berserker dazu, jede Rücksicht auf ihr eigenes Leben zu verlieren, während ihr einziges Ziel die Vernichtung ihrer Feinde wird. Daher können sich die Berserker im Nahkampf dazu entscheiden eine Wunde zu erleiden, um für ihren Angriff Tödlich 1 zu erhalten. Diese Raserei kann aber nicht für immer andauern, weshalb die Berserker diese Fähigkeit nur zwei Mal während eines Kampfes einsetzen können.

Fleischfetzer

Die Kavallerie der Uthuk Y’llan besteht aus den furchterregenden Fleischfetzern. Diese Dämonen, die aus den Tiefen des Ynfernaels selbst beschworen werden, jagen die Feinde des Heuschreckenschwarms. Mächtige Häuptlinge und Magier wählen diese Geschöpfe als Reittiere für die Schlacht wegen ihrer Schnelligkeit und ihrer Fähigkeit das Blut, das in den Herzen ihrer Feinde schlägt, zu riechen. Diese Dämonen sind jedoch selbst für die Aufpasser der Uthuk fast unmöglich zurückzuhalten. Bevor der Kommandohalter der Fleischfetzer aufgedeckt wird, müssen sie ein Manöver mit Geschwindigkeit 1 durchführen.

Ravos der Nimmersatte

Einer der am höchsten verehrten Krieger aus den Schlachtreihen der Uthuk Y’llan ist ihr mächtiger und imposanter Held, Ravos der Nimmersatte. Der brutale Ravos verkörpert mit seiner Blutlust das Ideal des Heuschreckenschwarms, während er alles in seinem Weg verschlingt. Als perfekter Soldat hat Ravos der Nimmersatte drei Schlüsselwörter: Brutal 1, Präzise 1 und Standhaft (Furcht 2).

Das ist aber noch nicht die Grenze seiner Barbarei. Es gibt kein Entkommen vor der schrecklichen, gekrümmten Klinge des gefürchteten Anführers, das seine Angriffsreichweite erhöht. Während des Kampfes kann Ravos der Nimmersatte ein Energiesymbol ausgeben, um jedem Feind in Entfernung 1 eine Wunde zuzufügen. Darüber hinaus ist Ravos trotz seines hohen Ranges so rücksichtslos wie jeder andere Berserker. Vor der Endphase muss Ravos eine Einheit in Reichweite 1 wählen, der er eine Wunde zufügt. Dieser Angriff unterscheidet nicht zwischen Freund oder Feind und kann Gegner ebenso wie ein anderes Mitglied der Armee der Uthuk Y’llan treffen.

Ravos der Nimmersatte ist eines der furchterregendsten Wesen, das jemals an den Kämpfen auf den Feldern Terrinoth’ teilgenommen hat. Sich auch nur in der Nähe des dämonischen Anführers des Heuschreckenschwarms zu befinden reicht aus, um den Mut der tapfersten Krieger zu erschüttern. Um das darzustellen fügt Ravos der Nimmersatte mit seiner Präsenz des Ynferneals nach dem Spielaufbau jedem Feind einen Panikmarker zu. Eine Armee der Uthuk Y’llan kann ihren Gegner bereits schaden bevor der Kampf überhaupt beginnt.

Dornendrescher

Die dämonische Armee der Uthuk wäre nicht komplett ohne die monströsen Bestien, die als Dornendrescher bekannt sind. In uralten Legenden wird berichtet, dass diese Kreaturen durch die Flüsse aus Blut, die der Heuschreckenschwarm hinter sich zurücklässt, in die sterblichen Reiche beschworen wurden. Die verdrehten, krabbenähnlichen Dämonen zerteilen mit ihren monströsen Klauen Fleisch, Rüstung und sogar Befestigungen aus Stein und sie verbreiten Angst in allen, die ihre verdrehte Form erblicken. Sobald ein Dormemdrescher aktiviert worden ist, erhält jeder Feind auf dem Schlachtfeld, der keinen Panikmarker hat und in Reichweite 1 bis Anzahl der instabilen Runen ist, einen Panikmarker.

In der Schlacht ist ein Dornendrescher die Inkarnation von Chaos und Angst. Die Panik ihrer Feinde verstärkt ihre Kampffähigkeiten, die besagen, dass der Dornendrescher einen Würfel neu werfen darf, wenn der Verteidiger einen Panikmarker hat. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ein Dornendrescher Verteidigungen niederreißt, die gegen ihn errichtet wurden und Mahlzeiten aus den allzu Tapferen oder den zu Sturen macht, die nicht vor ihm fliehen. Mit 5 Wunden und einer Verteidigung von 2 sind die Dornendrescher extrem widerstandsfähig. Außer einer vollständigen militärischen Kompanie gibt es nicht viele Einheiten, die auch nur die Hoffnung haben können, die Raserei eines Dornendreschers zu stoppen.

Natürlich ist es für die Hexen des Blutzirkels schwierig einen Dornendrescher zu beschwören. Jede dieser Bestien kostet 18 Punkte, was sie zu den teuersten Einheiten im Spiel gehören lässt. Aber geschickte Kommandanten werden schnell herausfinden, dass diese Monster ihre Punkte sehr wohl wert sind, wenn sie pures Chaos auf dem Schlachtfeld säen. Mit nur einem Dornendrescher und einer Armee aus gut zusammengestelltem Chaos kann der Heuschreckenschwarm unaufhaltsam werden.

Überrennt das Reich

Gebt euch der Dunkelheit hin und entfacht mit den mächtigen Uthuk Y’llan das Chaos des Ynfernael gegen Terrinoth.

Sobald die Uthuk Y’llan Armeen die Schlacht betreten, werdet ihr es hier erfahren.